Kleintierpraxis Kitzscher

Am Markt 3
04567 Kitzscher
Tel.: 03433 8696530
Fax: 03433 8696532

Öffnungszeiten:
So finden Sie uns:

Milos Rat im August

Da war ich doch neulich im Gebüsch unterwegs, als mir so ein unglaublich leckerer Duft in die Nase schoss… Schnell aufessen, bevor es Frauchen sieht! – Die Quittung kam in der darauffolgenden Nacht. Ich hatte so einen flotten Otto, dass ich mein armes Frauchen viermal aus dem Bett schmeißen musste. Morgens tat mir dann schon wirklich der Popo weh. Aber es kam noch schlimmer. Sagt doch mein Frauchen tatsächlich, dass es jetzt 24 Stunden nix zu essen gibt! So ein Mist, hätte ich nur widerstanden. Zum Glück war`s schnell vorbei. Frauchen sagt, 80% aller Durchfälle beim Hund klingen allein wieder ab, wenn man richtig behandelt.

Das Wichtigste ist erst einmal 24 Stunden fasten, damit der Darm sich wieder beruhigen kann. Natürlich ist es wichtig, dass man in dieser Zeit viel Wasser trinkt. Danach gibt es dann für drei Tage leicht verdauliche Diät, entweder selbst gekocht, Reis mit Hühnchen, oder Diätfutter vom Tierarzt. Die Tagesmahlzeit solltet Ihr in kleinen Portionen über den Tag verteilt fressen, damit Euer Hundebauch langsam wieder in Gang kommt.

Gleich zum Tierarzt solltet Ihr gehen, wenn der Durchfall blutig ist, nach 24 Stunden nicht besser ist, Erbrechen hinzukommt oder es Euch echt dreckig geht. Auch schnell zum Tierarzt sollten Euch Frauchen oder Herrchen bringen, wenn Ihr Fieber bekommt (ab 39° Celsius). Ganz besonders wichtig sind aber meine kleinen Welpen-Freunde, hier muss Durchfall immer behandelt werden, weil sie keine großen Flüssigkeitsreserven haben und ganz schnell austrocknen.

Also, meine Lieben: keine Panik bei Durchfall und erst einmal ruhig Blut, kann ja schließlich jedem mal passieren!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.